Brief aus Hessen

Teile diesen Beitrag in deinen sozialen Netzwerken!

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Erschrecken habe ich Ihre Auswahl der Sprecher auf dem Kindergipfel zur Kenntnis genommen.
ich fühle mich durch die beiden Rednerinnen der Initiative “Familien in der Krise” in keinster Weise vertreten. Ich kann mir nicht vorstellen, mit welchem Recht und mit welcher Begründung diese beiden Personen sich dazu in der Lage sehen, für viele Eltern zu sprechen!

Verlässlicher Unterricht muss in Zeiten einer Pandemie bedeuten, dass der Infektionsschutz im Schulalltag beachtet wird. Und das passiert in den Stufen 1 und 2 des aktuell hier geltenden hessischen Plans überhaupt nicht. Unsere Kinder haben keine Möglichkeit, Abstand einzuhalten und einzig “Lüften” soll sie vor dem Virus schützen- das kann und darf so nicht sein!
Dazu kommt: es ist kein dauerhafter und sicherer Unterricht gewährleistet. Zwischen lüften, Hände waschen und Quarantäne kann keine sinnvolle Ausbildung stattfinden. Melde ich mein Kind wegen Krankheit aus der Schule ab, oder befindet es sich in Quarantäne, ist keine Fortsetzung des Unterrichts mittels eines “PlanB ” gesichert. Hier wurden den ganzen Sommer wertvolle Monate zur Planung von Alternativen verschwendet.
Die “Treiberdiskussion” ist überflüssig. Studien haben schon lange widerlegt, dass Kinder keine rolle im Infektionsgeschehen spielen. Das aktuelle Ergebnis aus Bayern lässt vermuten, dass die Dunkelziffer der Infizierten unter den Schülern gigantisch ist. Es wird dringend Zeit, hier etwas zu unternehmen!

Ich fordere Sie daher dringend auf, weitere Positionen in Ihre Diskussion einfließen zu lassen.
Informieren Sie sich über die Initiativen rund um “Sichere Bildung” oder kontaktieren Sie @SichereBildung und @SicherBildungDE.

Zudem gibt es viele GEWÄHLTE Vertreter, die sich nach demokratischen Richtlinien als Sprecher vieler Eltern bezeichnen lassen! Diese Organe haben in den letzten Wochen und Monaten Konzepte und Rahmenpläne gefordert und wurden bisher ignoriert.

Hier zwei lokale Beispiele:

Mit freundlichen Grüßen
xxxx