Im Gespräch mit Nina Stahr Bundestagsabgeordnete Bündnis 90 / Die Grünen

Teile diesen Beitrag in deinen sozialen Netzwerken!

Am Montag, den 06.12.2021, traf sich „Sichere Bildung JETZT“ mit Nina Stahr.
Nina Stahr ist ehemalige Lehrerin, ausscheidende Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin und seit der Bundeswahl im September Abgeordnete im Bundestag.

Zunächst richtete der Fokus unseres Austausches auf die aktuelle Pandemische Lage, auf unsere Erwartungen sowie unsere Hoffnungen and die neue Bundesregierung.
Wir waren uns darin einig, dass allgemein hohe Inzidenzen, den Infektionsschutz in Kitas und Schulen beeinträchtigen und insgesamt die Entfaltungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen erschweren.
Von besondere Bedeutung war dabei die Situation von „Risikofamilien“ und den unterschiedlichen Umgang der Länder mit der Präsenzpflicht.

Der Spagat zwischen den Bedürfnissen von bildungsbenachteiligten Kindern und der natürliche Wunsch vieler Eltern, ihre Kinder und sich selbst vor eine Infektion zu schützen, bedarf kreativer und situativer Lösungen, die auf Länderebene umgesetzt werden müssen.
Es sind aber genau diese Lösungen, die auf eine individuelle Betrachtung von Kind und Familien basieren, die am meisten fehlen.
Stattdessen wird pauschal auf die Öffnung von Bildungsinstitutionen gesetzt, ungeachtet der dramatischen Steigerungen der Inzidenzen insbesondere unter Kinder.

Zum Abschluss unseres Gespräches plädierten die Vertreter:innen von Sichere Bildung JETZT für eine konsequente Umsetzung der S3 Richtlinie, sowie der Empfehlungen des Robert-Koch-Institut.
Trotz hoher Inzidenzen, Überlastung der Intensivstationen und eine drohende 5. Welle durch die Omikron Variante, müssen wir feststellen, dass die meisten Kitas und Schulen nicht entsprechend ausgestattet sind, um einen Infektionsschutz zu gewährleisten, der den aktuelle Erfordernissen gerecht wird.

Es war sicherlich nicht unser letztes Gespräch mit Frau Stahr.
In ihr haben wir eine kompetente, informierte und einfühlsame Gesprächspartnerin gefunden, die vor allem Bereitschaft für die gemeinsame Suche nach Lösungen gezeigt hat.
Wir wünschen ihr die nötige Kraft und ausreichendes Durchsetzungsvermögen, um die entsprechenden Impulse setzen zu können.