Sichere Bildung JETZT Termine Demos/Kundgebungen

Teile diesen Beitrag in deinen sozialen Netzwerken!

Anstelle von präventiven Infektionsschutzmaßnahmen und differenzierten Lösungen in den Schulen, setzten die Kultusministerien weiterhin auf das Prinzip Präsenzpflicht, Lüften und Beten. Auch in den Kitas findet kaum wirksamer Infektionsschutz statt. Eine Durchseuchung der Kinder und Jugendlichen, aller Beschäftigten in den Bildungseinrichtungen und somit auch eine Ansteckung der Familien aller Beteiligten, wird dabei billigend in Kauf genommen.

Wer offene Schulen und Kitas fordert, muss auch alle technischen und organisatorischen Maßnahmen ergreifen, sichere Bildungseinrichtungen zu schaffen. Außerdem müssen Eltern die Möglichkeit erhalten, ihre Kinder und Jugendlichen schützen zu können!

Daher lädt die Initiative SichereBildungJETZT ein

Demonstriert mit uns für Sichere Bildung !

Unsere aktuellen Termine 2022:

  • 06.01.2022, #Donnerstag für #SichereBildung, 15:00-17:00 Uhr , Potsdam Alter Markt am Obelisken
  • 13.01.2022, #Donnerstag für #SichereBildung, 15:00-17:00 Uhr, Potsdam Alter Markt am Obelisken
  • 20.01.2022, #Donnerstag für #SichereBildung, 15:00-17:00 Uhr, Potsdam Alter Markt am Obelisken
  • 22.01.2022, #LeiseWirdSichtbar, 14:00-16:00 Uhr, Berlin Taubenstr. 45, 10117 Berlin gegenüber der Kultusministerkonferenz
  • 27.01.2022, #Donnerstag für #SichereBildung, 15:00-17:00 Uhr, Potsdam Alter Markt am Obelisken

Wir fordern für ganz Deutschland:

  • Sichere Bildung für alle Kinder und Jugendlichen
  • Aussetzen der Präsenzpflicht/Recht auf Distanzunterricht in allen Bundesländern
  • Senkung der altersspezifischen Inzidenz als oberstes Ziel der Schul- und Familienpolitik
  • Wirksamer Infektionsschutz in allen Kitas, Schulen und anderen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen: Maskenpflicht, PCR-Tests und HEPA-Luftfilter
  • Anerkennung von Online-Schulen als staatliche Ersatzschulen
  • Niederschwelliger Zugang zu Unterstützungsleistungen für Familien
  • Transparenz statt Geheimhaltung in politischen Entscheidungsprozessen und über das Infektionsgeschehen in Bildungseinrichtungen

Hygienekonzept und Regeln für die Demonstration:

  • Den Anweisungen der Polizei, der Versammlungsleitung und den anwesenden Ordnern ist grundsätzlich Folge zu leisten.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist grundsätzlich einzuhalten
  • Alle Teilnehmer müssen unabhängig vom Mindestabstand, auf dem Gelände der Demonstration durchgängig eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wir empfehlen allen Teilnehmern das Tragen einer FFP2/FFP3-Maske!
  • Folgende Gegenstände dürfen zum Zwecke der Demonstration mitgebracht werden:
    • Plakate
    • Banner
    • Transparente

Alle anwesenden Teilnehmer verpflichten sich durch ihre Teilnahme zur Einhaltung der vorgegeben Regeln.